Jugendliche entdecken ihre Talente bei duisport – TalentTage Ruhr 2018

So viel junges Potenzial steckt in unserer Stadt und in unserer Region: Bei den TalentTagen Ruhr vom 19.- 29. September 2018 sind dieses Jahr mehr als 200 Veranstaltungen in 27 Städten am Start. Unter dem Motto „Mach mit!“ richten sich die Angebote an Schüler, Studierende, Eltern und Bildungsfachleute. Erstmals ist auch die Duisburger Hafen AG (duisport) als Unternehmen vertreten.

„Damit sich die Jugendlichen für ihre Zukunft rüsten, sie ihre Talente entdecken und Selbstvertrauen entwickeln, ist die Unterstützung der TalentTage Ruhr für unsere Unternehmensgruppe ein Selbstverständnis,“ so Erich Staake, Vorstandsvorsitzender der Duisburger Hafen AG (duisport).

35 Schülerinnen und Schüler der Theodor-König-Gesamtschule (Duisburg) und des Berufskollegs Dinslaken (Dinslaken) lernen bei duisports Tochtergesellschaft, der duisport packing logistics GmbH, die vielseitigen Aufgabenfelder und Herausforderungen der Logistikbranche näher kennen. Dazu gehört beispielsweise die Fertigung von individuellen und teilweise bis zu fünf Meter hohen Verpackungen für sämtliche Arten von Waren und die Verladung auf das Binnenschiff.

Die TalentTage Ruhr werden organisiert von der TalentMetropole Ruhr (TMR), dem Leitprojekt Bildung des Initiativkreises Ruhr. Die TMR ist eine gemeinnützige Tochtergesellschaft des Initiativkreises Ruhr, in dem duisport Mitglied ist.

„Das Ruhrgebiet ist eine Chancenregion mit einem enormen Potenzial an Talenten“, sagt Bärbel Bergerhoff-Wodopia, Vorstandsmitglied der RAG-Stiftung und Bildungsbeauftragte des Initiativkreises Ruhr.Das komplette Programm der TalentTage Ruhr finden Sie im Internet: www.talenttageruhr.de

Geplantes Steag Kraftwerk auf logport VI – Genehmigungsverfahren entscheidet über Biomasse

Joint Venture: RWE Power und duisport entwickeln gemeinsam bimodales Gewerbe- und Industriegebiet

duisport ist weiterhin auf Platz 36 unter den größten Häfen der Welt

Der Containerumschlag bleibt auf Rekordniveau

Der Containerumschlag der Duisburger Hafen AG (duisport) betrug im ersten Halbjahr 2018 2,01 Mio. TEU. Damit wurde das Rekordniveau vom Vorjahr gehalten. Der Containerumschlag ist mit einem Anteil von rund 54 Prozent mit steigender Tendenz das wichtigste Gütersegment der duisport-Gruppe.

Der Gesamtgüterumschlag ging dagegen im ersten Halbjahr dieses Jahres mit 32,6 Mio. Tonnen um 6 Prozent zurück. Dies ist ausschließlich auf den Rückgang des Kohleumschlags zurückzuführen. „Dieser Trend wird sich durch weitere Schließung von älteren Kraftwerken im Zuge der Energiewende fortsetzen“, so duisports-Vorstandsvorsitzender Erich Staake.

Dagegen erwartet duisport vor allem im Chinageschäft weiteres Wachstum. So verkehren bereits über 30 Züge wöchentlich zwischen duisport und verschiedenen Destinationen in China. Erst kürzlich hat duisport sich mit der 30-Millionen-Metropole Chongqing, der wichtigsten Logistikdrehscheibe China, darüber verständigt, bei gemeinsamen Projekten im Rahmen von „Belt & Road“ zu kooperieren. Dadurch sollen die Fahrzeiten der Güterzüge von bislang 12-13 Tagen weiter reduziert werden.

Staake: „Der E-Commerce und das Chinageschäft werden zukünftig die relevanten Umsatztreiber sein. Darauf zielt unsere Investitionspolitik in Duisburg, entlang des Seidenstraßenkorridors und in China selbst ab. “

Pilotprojekt zur Energiewende im Hafen – Solarfolien für Hallenfassaden

Pressekontakt

Um in den Presseverteiler aufgenommen zu werden, wenden Sie sich gerne direkt an die Unternehmenskommunikation unter presse@duisport.de. Bitte informieren Sie uns auch, falls sich Ihre Kontaktdaten ändern.

Für TV- und Fototermine sowie bei Rückfragen zu Pressemitteilungen wenden Sie sich bitte direkt an die Leiterin der Unternehmenskommunikation Frau Viktoria Orosz.

Viktoria Orosz
Leiterin Unternehmenskommunikation
viktoria.orosz@duisport.de

Wilhelm Klümper
Pressesprecher
wilhelm.kluemper@duisport.de