Amazon siedelt im Hafen an

Amazon beliefert Kunden in Duisburg und der Rhein-Ruhr-Region jetzt direkt vom Duisburger Hafen (duisport) aus. Amazon hat dafür 9.300 Quadratmeter Hallenfläche und 1.200 Quadratmeter Büro- und Sozialflächen auf dem Hafengelände im Stadtteil Kaßlerfeld angemietet.

Rund 100 Mitarbeiter sorgen dafür, dass die Waren mit Hilfe der von Amazon engagierten, mittelständischen Speditions-Unternehmen möglichst schnell an die Kunden geliefert werden. Dabei organisiert Amazon in Eigenregie den kompletten Lieferprozess. Für Amazon ist dabei vor allem die gute Anbindung des Duisburger Hafens an die A3 und A40 wichtig, um den Endverbraucher in der Rhein-Ruhr-Region optimal zu erreichen.

„Wir freuen uns sehr, ein Verteilzentrum in Duisburg zu eröffnen, in dem mehr als 20 Jahre logistische Kompetenz, technologischer Fortschritt und Investitionen in die Transportinfrastruktur stecken. So können wir dem Kunden mehr und schnellere Lieferoptionen bieten“, so Bernd Gschaider, Direktor von Amazon Logistics in Deutschland. „Amazon Logistics unterstützt die lokalen Lieferpartner nicht nur beim Ausbau ihres Geschäfts, sondern stellt ihnen auch die neueste Technik für die Paketzustellung zur Verfügung.“

Jugendliche entdecken ihre Talente bei duisport – TalentTage Ruhr 2018

Geplantes Steag Kraftwerk auf logport VI – Genehmigungsverfahren entscheidet über Biomasse

Joint Venture: RWE Power und duisport entwickeln gemeinsam bimodales Gewerbe- und Industriegebiet

duisport ist weiterhin auf Platz 36 unter den größten Häfen der Welt

 

 

Der Duisburger Hafen belegt 2017 - wie bereits im Vorjahr - Platz 36 unter den weltweit groeßten Haefen. Das geht aus einem jetzt veroeffentlichten Ranking der internationalen Zeitschrift „Container Management" hervor. duisport hat im vergangenen Jahr 4,1 Mio. Standardcontainer (TEU) umgeschlagen.

duisport ist damit unter den weltweit Top 100 der einzige Binnenhafen und einer von insgesamt drei deutschen Haefen. Die beiden Seehaefen Hamburg (Platz 18) und Bremerhaven (Platz 27) verschlechterten sich im Vergleich zum Vorjahr jeweils um einen Ranking-Platz.

Im europäischen Vergleich liegt duisport beispielsweise weiterhin vor allen Haefen aus Italien und Frankreich.

„Das Ranking zeigt, dass duisport als wichtigste logistische Drehscheibe Europas im Hinterland eine stabile Entwicklung im weltweiten Wettbewerb aufweist", so duisports-Vorstandsvorsitzender Erich Staake.

Der Containerumschlag bleibt auf Rekordniveau

Pressekontakt

Um in den Presseverteiler aufgenommen zu werden, wenden Sie sich gerne direkt an die Unternehmenskommunikation unter presse@duisport.de. Bitte informieren Sie uns auch, falls sich Ihre Kontaktdaten ändern.

Für TV- und Fototermine sowie bei Rückfragen zu Pressemitteilungen wenden Sie sich bitte direkt an die Leiterin der Unternehmenskommunikation Frau Viktoria Orosz.

Viktoria Orosz
Leiterin Unternehmenskommunikation
viktoria.orosz@duisport.de

Wilhelm Klümper
Pressesprecher
wilhelm.kluemper@duisport.de