Ausbildung & Praktikum: Lernen bei duisport

Einem motivierten Schulabsolventen bietet duisport eine Palette von Möglichkeiten – ob Praktikum, Ausbildung und duales Studium im kaufmännischen Bereich oder als Auszubildender im gewerblichen Bereich. Erfahrene Ausbilder vermitteln Ihnen, worauf es ankommt, und begleiten Sie bis zur Prüfung.

Sind Sie bereit, neue Perspektiven kennenzulernen, Ihre Talente zu entfalten und diesen Schritt in eine spannende und vielversprechende Zukunft zu wagen? Willkommen an Bord.



Ausbildungsplätze 2019

Jobbezeichnung Standort PDF
Ausbildung zum Eisenbahner im Betriebsdienst – Fachrichtung Lokführer und Transport (m/w) Duisburg PDF
Ausbildung zum Eisenbahner im Betriebsdienst – Fachrichtung Lokführer und Transport (m/w) Duisburg
Ausbildung zum Fachinformatiker – Fachrichtung Anwendungsentwicklung (m/w) Duisburg PDF
Ausbildung zum Fachinformatiker – Fachrichtung Anwendungsentwicklung (m/w) Duisburg
Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik (m/w) Duisburg PDF
Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik (m/w) Duisburg
Ausbildung zum Holzmechaniker – Fachrichtung Bauelemente, Holzpackmittel und Rahmen (m/w) Chemnitz PDF
Ausbildung zum Holzmechaniker – Fachrichtung Bauelemente, Holzpackmittel und Rahmen (m/w) Chemnitz
Ausbildung zum Holzmechaniker – Fachrichtung Bauelemente, Holzpackmittel und Rahmen (m/w) Duisburg PDF
Ausbildung zum Holzmechaniker – Fachrichtung Bauelemente, Holzpackmittel und Rahmen (m/w) Duisburg
Ausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung (m/w) Duisburg PDF
Ausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung (m/w) Duisburg

Alle reden vom Fachkräftemangel und fehlendem Nachwuchs in den unterschiedlichsten Bereichen – wir steuern dagegen: 2016 und 2017 erhielt duisport das etablierteste unabhängigen Gütesiegel für betriebliche Ausbildung „Ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb“. Gewürdigt wurden das hohe Engagement des Duisburger Hafens und die gute Bewertung durch die Auszubildenden selbst.


Ausbildung zum Eisenbahner im Betriebsdienst (m/w)

Ausbildung zum Eisenbahner im Betriebsdienst bei duisport

Als Eisenbahner im Betriebsdienst in der Fachrichtung Lokführer und Transport sorgen Sie für einen sicheren Betrieb auf den Schienen. Sie steuern Loks und Triebfahrzeuge, hierbei transportieren Sie Güter im Nah- und Fernverkehr. Einzelne Züge werden von Ihnen mit der richtigen Anzahl an Wagen rangiert, zusammengestellt und an die jeweilige Lok gekoppelt. Sie überprüfen die Funktion der Wagen durch Bremsproben, führen die Aufsicht am Zug und kommunizieren mit Kunden.

Ausbildungsdauer: drei Jahre. Verkürzung um ein halbes Jahr möglich.

Wichtige Ausbildungsstationen sind:

  • Stellwerk
  • Fahr- und Rangierdienst
  • Werkstatt
  • Betriebsbüro
  • Disposition


Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)

Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik bei duisport

Als Fachkraft für Lagerlogistik lernen Sie alle wichtigen Abläufe innerhalb des Lagers intensiv kennen und wirken bei logistischen Planungs- und Organisationsprozessen mit. Sie organisieren Entladungen und sortieren und lagern die Güter sachgemäß ein. Fachkräfte für Lagerlogistik stellen maßgeschneiderte Verpackungen für Anlagen und Maschinen her, befestigen, verladen und sichern die Güter und erstellen Begleitpapiere. Außerdem erlernen Sie den Umgang mit Hallenkränen und erwerben einen Gabelstaplerschein.

Ausbildungsdauer: drei Jahre. Verkürzung um ein halbes Jahr möglich.

Wichtige Ausbildungsstationen sind:

  • Verpackung
  • Magazin
  • Wareneingang
  • Warenausgang
  • Produktion


Ausbildung zum Immobilienkaufmann (m/w)

Ausbildung zum Immobilienkaufmann bei duisport

Während der Ausbildung lernen Sie die immobilienbezogene Verwaltung von Grundstücken und Gebäuden. Das Vertragsmanagement inklusive der Erstellung von Pacht- und Erbbaurechtsverträgen gehört genauso zu Ihren Aufgaben wie auch das Ermitteln von Abgaben und das Bearbeiten von Grundbuchangelegenheiten etc. Des Weiteren arbeiten Sie aktiv an Marketingkonzepten zur Vermarktung von Grundstücken und Gebäuden und stehen als Ansprechpartner (m/w) für die im Hafen bereits ansässigen Firmen im direkten Kundenkontakt.

Ausbildungsdauer: drei Jahre. Verkürzung um ein halbes Jahr möglich.

Wichtige Ausbildungsstationen sind:

  • Immobilienmanagement
  • kaufmännisches/ technisches Gebäudemanagement
  • Vermessung
  • Baumanagement
  • Finanz- und Rechnungswesen


Ausbildung zum Fachinformatiker, Fachrichtung Anwendungsentwicklung (m/w)

Ausbildung zum Fachinformatiker, Fachrichtung Anwendungsentwicklung bei duisport

Fachinformatiker in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung sind „Tüftler“ und „Entwickler“ im IT-Bereich. Sie denken sich neue Softwareanwendungen aus, setzen diese um, testen und dokumentieren die Programme. Dabei werden moderne Methoden der Softwareentwicklung eingesetzt. Die Zusammenarbeit mit den Fachbereichen stellt ebenso ein Aufgabenfeld dar, da deren Ideen und Vorgaben maßgeblicher Teil der Projekte sind. Neben einem begeisterten Umgang mit modernen Technologien sind daher auch der Menschenkontakt sowie der Blick für wirtschaftliche Zusammenhänge sehr wichtig.

Ausbildungsdauer: drei Jahre. Verkürzung um ein halbes Jahr möglich.

Wichtige Ausbildungsstationen sind:

  • IT Programmierung
  • IT Infrastruktur
  • Einkauf
  • Finanz- und Rechnungswesen
  • Controlling


Kaufmann für Büromanagement (m/w) *

Ausbildung Kaufmann für Büromanagement bei duisport

Als Kauffrau/ -mann im Büromanagement sorgen Sie für einen reibungslosen Ablauf im Büro. Hierbei übernehmen Sie organisatorische und bürowirtschaftliche Aufgaben, erledigen den allgemeinen Schriftverkehr und erstellen Abrechnungen, Auswertungen sowie Statistiken. Die Planung, Koordination und Überwachung von Termine zählt ebenfalls zum Aufgabenfeld, ebenso wie das Entgegennehmen von Aufträge und das Prüfen von Eingangsrechnungen. Starten Sie in eine rundum abwechslungsreiche Ausbildung und erarbeiten Sie sich praxisnah und zielsicher Ihre Basis für eine erfolgreiche Zukunft.

* nur in unseren Südgesellschaften möglich



Duale Ausbildung zum Bachelor of Science (m/w)

Duale Ausbildung zum Bachelor of Science bei duisport

Das Blocksystem mit den wechselnden Theorie- und Praxisphasen neben der Ausbildung bietet die perfekte Möglichkeit, betriebliche Praxis und Wissenschaft miteinander zu kombinieren. Mit der Berufsausbildung zur/ zum Kauffrau/ -mann für Spedition und Logistikdienstleistung erhalten Sie fundierte kaufmännische Kenntnisse, an die das ausbildungsbegleitende Studium an der Rheinischen Fachhochschule Neuss mit Fachwissen anknüpft. Bauen Sie sich ein zweites Standbein auf und schließen Sie in kurzer Zeit direkt mit zwei Abschlüssen ab – dem Bachelor of Science (B.Sc.) sowie in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre. Verkürzung um ein halbes Jahr möglich.

Studiendauer: 7 Semester

Wichtige Ausbildungsstationen sind:

  • LKW-Disposition
  • See- und Luftfrachtabwicklung
  • Bahndisposition
  • Finanz- und Rechnungswesen


„Der Einblick in viele verschiedene Abteilungen ist spannend, vielseitig und abwechslungsreich.“

Marina, Oliver und Kristin, Auszubildende zur Industriekauffrau bzw. zum Industriekaufmann

„Im August 2016 hat unsere Ausbildung bei der Duisburger Hafen AG mit einer Einführungswoche begonnen, in der alle neuen Auszubildenden begrüßt und uns wichtige Informationen über duisport und unsere Ausbildung vorgestellt wurden. Ebenfalls konnten wir den Hafen bei einer Hafenführung der duisport-guides, Azubis, die Touren per Bus durch den Hafen durchführen, näher kennenlernen.

Der Duisburger Hafen verfügt über mehrere Tochtergesellschaften, die an unterschiedlichen Standorten vertreten sind, in denen wir auch eingesetzt werden. Deshalb bekommen wir einen guten Einblick in die verschiedenen Tätigkeitsfelder von duisport. Zurzeit sind wir in den Bereichen Projektabwicklung, Informationstechnologie und Vertrieb tätig. In jeder Abteilung sind die Aufgaben abwechslungsreich und vielseitig, wodurch wir herausfinden können, was uns gut gefällt.

Zweimal wöchentlich besuchen wir die Berufsschule in Moers. Dort erwerben wir das theoretische Wissen, das wir später in der Praxis anwenden können. Unsere Hauptfächer sind Geschäftsprozesse, Steuerung und Kontrolle und Wirtschafts- und Sozialprozesse.

Unsere Ausbildung startete im Jubiläumsjahr 2016, in dem der Hafen 300 Jahre alt wurde. Zu diesem besonderen Ereignis gab es eine Jubiläumsgala mit vielen wichtigen Gästen. Wir Azubis durften auch verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen, wie zum Beispiel den Empfang der Gäste. Zwei Tage später gab es in der gleichen Location ein Familienfest, bei dem wir mit unseren Familien einen schönen Tag verbrachten.

Dieses Jahr durften wir unsere Arbeitskollegen auf dem Messestand bei der „transport logistic“, einer internationalen Leitmesse für Logistik, in München tatkräftig unterstützen. Es war eine sehr schöne Abwechslung und wir erhielten viele neue Eindrücke.
Die Ausbildung im kaufmännischen Bereich bereitet uns viel Freude und wir sind sehr zufrieden. Abschließend können wir sagen, dass die Ausbildung zum Industriekaufmann/zur Industriekauffrau der optimale Start in das Berufsleben ist."

„Hier wird TEAMWORK großgeschrieben.“

Burak, Auszubildender zum Eisenbahner im Betriebsdienst

„Im August 2016 habe ich bei der duisport rail GmbH, einer Tochtergesellschaft der Duisburger Hafen AG, meine Ausbildung zum Eisenbahner im Betriebsdienst mit der Fachrichtung Lokführer und Transport begonnen. Seitdem habe ich viele nette und hilfsbereite Kollegen kennengelernt, die es mir ermöglicht haben, viel Arbeitserfahrung zu sammeln.

Eisenbahner mit der Fachrichtung Lokführer und Transport steuern Loks und Triebfahrzeuge im Nah- und Fernverkehr und transportieren dabei Personen und Güter. Sie sorgen in der Regel als Lokführer für einen reibungslosen Ablauf im Schienenverkehr. Die Aufgabenbereiche des Lokführers sind sehr umfangreich und fordern eine hohe Verantwortung. Die alltäglichen Aufgaben des Lokführers sind das Prüfen und Bedienen der Triebfahrzeuge, das Prüfen von Wagen sowie der Bremsen, die Leitung des Fahrdienstes und dort z.B., wie man den ordnungsgemäßen Verlauf von Zugfahrten feststellt, wie man Fahrten im Regelbetrieb durchführt oder auch das Prüfen der Betriebssicherheit anhand verschiedener Bremsproben.

Der theoretische Input für die Zeit im Betrieb wird in der Berufsschule und in diversen Lehrgängen erlangt. Die Berufsschule und die Lehrgänge finden in regelmäßigen Abständen abwechselnd mit der praktischen Phase im Betrieb statt.

Bei der duisport rail GmbH wird "TEAMWORK" großgeschrieben und das gute Arbeitsverhältnis zwischen den Kollegen sorgt für ein tolles, angenehmes Arbeitsklima. Das Arbeiten im Team ist vor allem wichtig, weil dadurch die Freude an der Arbeit und die Motivation zunehmen.

Die Ausbildung bei der duisport rail GmbH gefällt mir sehr, da diese meinen Vorstellungen und Interessen entspricht. Ich kann es jedem anderen ans Herz legen sich bei uns zu bewerben, wenn er mit dem Gedanken spielt in diese Branche einzusteigen.

„Der Mix aus regelmäßigen und neuen Aufgaben macht's spannend.“

Kai, Auszubildender zum Kaufmann für Spedition- und Logistikdienstleistung

„In diesem Text über die Ausbildung zum Kaufmann für Logistik und Speditionsdienstleistungen möchte ich Einblicke in die tägliche Arbeitswelt und die dazugehörige Berufsschule zeigen.

Diese Ausbildung dauert grundsätzlich 3 Jahre, wobei unter bestimmten Bedingungen auch eine Verkürzung auf 2,5 Jahre möglich ist. Der Wechsel zwischen Betrieb und Berufsschule ist wöchentlich. Das heißt, dass 1,5 Tage Schule und 3,5 Tage Arbeit erfolgen. Im Betrieb wechseln die Azubis alle 4 Monate die Abteilung, damit möglichst viele Einblicke in das Unternehmen ermöglicht werden. Ich persönlich habe bis jetzt die Lkw-Abteilung und die Bahn-Abteilung kennengelernt. Als nächstes steht die See- und Luftfrachtabwicklung auf dem Programm. Die tägliche Arbeit besteht aus regelmäßigen Aufgaben, die jeden Tag als erstes bearbeitet werden müssen. Danach folgen neue Aufgaben, wie zum Beispiel das Einbuchen neu eingetroffener Aufträge und Anfragen von Kunden.

Die Berufsschule ist an 1,5 Tage in der Woche. Das heißt, ein Tag in der Woche besucht man ausschließlich die Schule. An dem anderen Tag findet der Schultag in Kombination mit der darauffolgenden Arbeit im Betrieb statt. Ich besuche das Mercator-Berufskolleg in Moers. Auf die beiden Tage aufgeteilt werden insgesamt 7 Fächer unterrichtet. Die wichtigsten Fächer sind WSP (Wirtschafts- und Sozialpolitik) und GP (Geschäftsprozesse), da sie auch inhaltlich sehr den Tätigkeiten im Betrieb ähneln. Andere Fächer sind KSK (Rechnungswesen), VG (Verkehrsgeographie), Englisch, DV (Datenverarbeitung) und Politik.

Besonders gut in der Ausbildung gefällt mir die Teamarbeit. Bei vielen Abläufen werden mehrere Arbeitsschritte benötigt, so dass als Team schneller und genauer gearbeitet werden kann. Außerdem schätze ich sehr den freundlichen Umgang mit anderen Kollegen, mit denen man nicht so häufig etwas zu tun hat. Unter den Azubis bestehen viele Freundschaften, weshalb auch häufig die Mittagspausen im Aufenthaltsraum zusammen verbracht werden.

Ich bin gespannt auf meine weitere Ausbildungszeit und auf das, was mich noch erwartet."


Praktikum im Bereich Unternehmensentwicklung

Brooke Istvan,
Studentin an der Harvard University,
USA

Praktikum im Bereich Unternehmensentwicklung, Brooke Istvan

Für mein Praktikum arbeitete ich in der Unternehmensentwicklung der Duisburger Hafen AG (duisport). Das ist der Hafen der Stadt Duisburg und war für mich eine faszinierende Erfahrung.

Es ist der größte Binnenhafen weltweit, am Zusammenfluss von Rhein und Ruhr, und einer der wichtigsten Orte entlang der Neuen Seidenstraße. Ungefähr 70 % der Containerzüge von China nach Europa fahren über duisport. Das bedeutet, dass Chinas „One Belt, One Road“- Initiative eine wichtige geschäftliche Rolle für das Unternehmen spielt.

Ich habe viel im Bereich der Initiative „One Belt, One Road“ gearbeitet. Diese beinhaltet den Plan, China mit dem Westen über transeurasische Eisenbahnstrecken zu verbinden. Zu meiner Arbeit zählten u.a. Recherchen, das Erstellen von PowerPoint Präsentation und die Teilnahme an Meetings mit Bezug zu diesem Thema.

Ich fand diese Arbeit faszinierend. Die internationalen, politischen Auswirkungen eines Projekts dieser Größenordnung sind zahllos. Darüber hinaus hat mich meine Arbeit bei duisport inspiriert, auf diesem Gebiet weiter zu forschen und eine Abschlussarbeit über dieses Thema zu schreiben.

In meiner Praktikumszeit hatte ich ebenfalls mit Projekten im Bereich erneuerbarer Energien zu tun, ebenso wie mit „startport“, einer Initiative zur Förderung von Logistik-Startups in Duisburg, das von duisport auf den Weg gebracht wurde.


UNSER
TEAM

WIR HELFEN IHNEN GERNE. KONTAKTIEREN SIE UNS!

Eva-Maria Mohnfelder
Duisburger Hafen AG
Leitung Personalmanagement

Alte Ruhrorter Straße 42–52
47119 Duisburg

Tel.: +49 203 803-4577
dpspeva-maria.mohnfelder@duisport.dedpsp

Stephanie Adamczik
Duisburger Hafen AG
Personalmanagement
Ausbildung, Praktikum

Alte Ruhrorter Straße 42–52
47119 Duisburg

Tel.: +49 203 803-4282
Fax: +49 203 803-4431
dpspausbildung@duisport.dedpsp